Universitätsnahe Technologiebaufläche (Sondergebiet)  - Stadt Witten

Universitätsnahe Technologiebaufläche (Sondergebiet)

Liebe Interessenten!

Ihr neuer Standort auf ca. 5.280 m² in urbaner Spitzenlage Wittens (AS Witten-Stockum zur A 448 in nur 1,7 KM Entfernung, von dort Anbindung an die A 40, A43, A 45) für:

  • Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude,
  • Institute im Bereich der Forschung und Entwicklung,
  • Betriebe wie Ingenieurgesellschaften,
  • Entwicklungslabors.

Machen Sie sich hier den Standortvorteil und die unmittelbare Nähe zur Universität Witten/Herdecke zunutze. Weitere Vorteile:

  • dreigeschossige Bebauung zulässig und gewünscht,
  • 105,00 €/m² (erschlossen),
  • Anschlussmöglichkeit Glasfaserverbindung mit bis zu 10 Gigabit,
  • ausgewiesenes B-Plan-Gebiet,
  • kurzfristiger Baubeginn möglich.

Informationen zur Vergabe finden Sie im Einzelnen zum Download in den nachstehenden Links.

Allgemeines

Bewerben Sie sich jetzt!

Häufig gestellte Frage (FAQ)

 

Beratung und Abstimmung bei planungs- und bauordnungsrechtlichen Fragen
Servicebüro Baudezernat
Barbara Tebbe, Tel.: 02302 – 581 4365
Dirk Ceglarski, Tel.: 02302 – 581 4363
Annenstr. 111b, 58453 Witten
Mail: bauordnung(at)stadt-witten.de

Beratung und Abstimmung zur Versorgung der Grundstücke mit Strom, Gas, Wasser und zu den Hausanschlusskosten
Stadtwerke Witten
Dirk Soistmann, Tel.: 02302 – 9173 558
Albert Willenborg, Tel.: 02302 – 9173 619

Beratung und Abstimmung zur Versorgung des Grundstücks mit Glasfaser

TMR
Claudia Kania, Tel.: 0234 – 960 3842


Ihre Ansprechperson


Herr Dinkloh

BodenWirtschaft@­stadt-witten.de 02302/581-6263 62 Abteilung für Wirtschaftsentwicklung und Standortmanagement Adresse | Öffnungszeiten |