News Einzelansicht  - Stadt Witten
Universität Witten | Herdecke
FEZ Witten
ZBZ Witten

Geschäftsideen-Check 4.0: Digitales Beratungsangebot für Unternehmen

Logo des Geschäftsideencheck 4.0

Wittener Unternehmen stehen während und nach Corona vor neuen Herausforderungen: Geschäftsideen müssen hinterfragt und neu gedacht, Digitalisierung und New Work in die Praxis umgesetzt und Finanzierung und Förderung bestmöglich eingesetzt werden. Dazu gibt es jetzt den digitalen Geschäftsideen-Check 4.0.

Im Rahmen der Corona Allianz Ruhr (Zusammenschluss von 18 Institutionen im mittleren Ruhrgebiet - abgeleitet aus der Nachfolge-Allianz Ruhr) bündeln das IHK-Wirtschaftsbüro Witten, die Wirtschaftsförderung der Stadt und die EN Agentur ihre Kompetenzen zu einem umfassenden digitalen Angebot für Wittener Unternehmen: Beim digitalen Geschäftsideen-Check geht es um die konkreten Herausforderungen Ihres Unternehmens: „Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation und besprechen Ideen, wie Sie Ihre Chancen für die Zukunft verbessern“, so die Veranstalter. Ein erstes Gespräch findet per Video- oder Telefonkonferenz statt. Ergänzende Expertentermine können im Anschluss vereinbart werden.

Die Video-Beratung fokussiert sich auf folgende Themen:

  • Corona-Hilfen: Wie Sie diese optimal für Ihr Unternehmen nutzen.
  • BWA-Check: Erst-Analyse Ihrer Zahlen vor und in der Krise
  • New Work und Digitalisierung: Chancen für die Zukunft
  • Förder- und Finanzierungsberatung
  • Kontakt zu den Ämtern der Stadt Witten
    Für die Erstberatung im Rahmen des Geschäftsideenchecks 4.0 kann ein kostenfreier Termin vereinbart werden. Gemeinsam wird abgestimmt, welche technische Umsetzung der Beratung (Video- oder Telefonkonferenz) in Frage kommt und in welchen Bereichen eine Expertise benötigt wird.
    Ansprechpartner sind Christian Kolb (IHK-Wirtschaftsbüro Witten  2302 2039523,  kolb(at)netzn.ihk.de) und Joachim Grüner (Wirtschaftsförderung der Stadt Witten 02302 581 6261,  joachim.gruener(at)stadt-witten.de)
()